M A P S L Y

Terms & amp; Bedingungen

Mapsly Allgemeine Geschäftsbedingungen

DIESE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN werden zwischen Mapsly LLC (das „Unternehmen“), einem kalifornischen Unternehmen, und dem Benutzer der „Mapsly-Software“ (dem „Kunden“) eingegeben, die zusammen als „Parteien“ bezeichnet werden.

Das Unternehmen gewährt dem Kunden eine Lizenz zur Nutzung von "Mapsly-Software" ("Software", "System") für den Zeitraum des Abonnements und zu den in diesem Dokument und im Abonnementplan des Kunden, der Teil des Abonnements ist, beschriebenen Bedingungen Zustimmung;

Daher vereinbaren die Vertragsparteien hiermit Folgendes:

  1. Temporäre Nutzungslizenz. Ab dem Datum der Ausführung dieser Vereinbarung gewährt das Unternehmen dem Kunden das Recht, die Software während des Testzeitraums kostenlos und dann auf bezahlter Basis unter den im vom Kunden gewählten Abonnementplan beschriebenen Bedingungen zu nutzen.

  2. Preis. Der Kunde zahlt für die Nutzung der Software gemäß den Bedingungen des Abonnementplans des Kunden, sofern der Plan eine solche Zahlung erfordert. Zahlungen werden von der Bankkarte des Kunden abgebucht, die der Kunde zu diesem Zweck bestimmt.

  3. Begriff. Diese Vereinbarung sowie die erteilte befristete Lizenz erlöschen automatisch, sobald die Laufzeit des Abonnements des Kunden abläuft. Die Laufzeit verlängert sich automatisch gemäß dem Abonnementplan, wenn keine Partei den Wunsch äußert, das Abonnement zu kündigen.

  4. Anwaltskosten. Falls eine Vertragspartei dieses Abkommens einen Rechtsstreit gegen die andere Vertragspartei einleitet, werden der vorherrschenden Vertragspartei von der anderen Vertragspartei Anwaltskosten und Gerichtskosten einschließlich etwaiger Beschwerdekosten erstattet.

  5. GARANTIEVERZICHT. DER KUNDE BESTÄTIGT AUSDRÜCKLICH, DASS (I) DAS UNTERNEHMEN NICHT GARANTIERT, DASS DAS SYSTEM ALLE BEDÜRFNISSE DES KUNDEN ERFÜLLT ODER DASS DER BETRIEB UNTERBROCHEN ODER FEHLERFREI IST; UND (II) DAS UNTERNEHMEN HAT KEINE VERPFLICHTUNGEN ZUR SICHERUNG ODER PERFEKTION DES BETRIEBS ODER DER KOMPATIBILITÄT MIT JEGLICHER AKTUELLER ODER ZUKÜNFTIGER VERSION ODER FREIGABE VON HARDWARE, AUSRÜSTUNG ODER BETRIEB VON SOFTWARE ODER ANDEREN SOFTWAREPRODUKTEN , AUSGENOMMEN DAS UNTERNEHMEN.

    ES GIBT KEINE AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN, EINSCHLIESSLICH DER STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN FÜR MARKTGÄNGIGKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, IN BEZUG AUF DIESE VEREINBARUNG, DAS SYSTEM UND DIE DIENSTLEISTUNGEN.

    DER KUNDE BESTÄTIGT, DASS DAS UNTERNEHMEN NICHT FÜR KOSTEN, SCHÄDEN, AUSGABEN, VERLORENE GEWINNE HAFTET, DIE AUS EINEM ARBEITSPRODUKT ODER IHRER NUTZUNG DURCH EINE PARTEI ENTSTEHEN KÖNNEN, EINSCHLIESSLICH, OHNE EINSCHRÄNKUNG VON FEHLER.

  6. Keine SLA. Das Unternehmen garantiert keinen bestimmten Zeitanteil, in dem das System zur Verfügung steht (Betriebszeit). Das Unternehmen wird angemessene Anstrengungen unternehmen, um den Kunden über bevorstehende Wartungsarbeiten zu informieren, garantiert jedoch zu keinem Zeitpunkt eine ununterbrochene Arbeit der Software.

  7. Entschädigung. Jede Vertragspartei stellt die andere Vertragspartei von sämtlichen geltend gemachten Ansprüchen, Handlungen, Klagen, Forderungen, Einschätzungen, Beurteilungen oder Urteilen sowie sämtlichen Verlusten, Verbindlichkeiten, Schäden, Kosten und Aufwendungen (einschließlich, ohne Einschränkung Anwaltsgebühren, Buchhaltungsgebühren und Ermittlungskosten, soweit gesetzlich zulässig), die angeblich aus oder im Zusammenhang mit Operationen, Handlungen oder Unterlassungen der entschädigenden Partei oder eines ihrer Mitarbeiter, Vertreter und Eingeladenen entstehen die Ausübung der Rechte der entschädigenden Partei oder die Erfüllung oder Einhaltung der Verpflichtungen der entschädigenden Partei aus dieser Vereinbarung. Ansprüche müssen unverzüglich gemeldet werden, und die Partei, die die Entschädigung leistet, hat die Kontrolle über die Verteidigung oder den Vergleich.

  8. Ganze Vereinbarung. Diese Vereinbarung ersetzt alle früheren mündlichen und schriftlichen Vereinbarungen zwischen den Vertragsparteien mit Ausnahme der Geheimhaltungsvereinbarung, falls die Vertragsparteien eine solche Vereinbarung vor dieser Vereinbarung unterzeichnet haben.

  9. Kumulative Rechte. Jedes in diesem Vertrag vorgesehene spezifische Recht oder Rechtsmittel ist nicht ausschließlich, sondern kumuliert alle anderen Rechte und Rechtsmittel.

  10. Änderung der Vereinbarung. Ein Verzicht oder eine Änderung dieser Vereinbarung oder einer hierin enthaltenen Vereinbarung, Bedingung oder Einschränkung ist nur gültig, wenn sie schriftlich - einschließlich elektronischer Form - vorliegt und von beiden Parteien ordnungsgemäß ausgeführt wird.

  11. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG. In keinem Fall haftet eine Partei gegenüber der anderen oder einer dritten Partei in Vertrags-, Vertrags- oder sonstigen Fällen für zufällige oder Folgeschäden jeglicher Art, einschließlich, ohne Einschränkung, strafbarer oder wirtschaftlicher Schäden, die sich aus unerheblichen oder schwerwiegenden Schäden ergeben EMPFOHLEN HABEN SIE EINEN ANDEREN GRUND, DIE MÖGLICHKEIT ZU WISSEN ODER TATSÄCHLICH ZU WISSEN.

  12. Salvatorische Klausel. Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung von einem zuständigen Gericht für rechtswidrig, nichtig oder nicht durchsetzbar erklärt werden, bleiben die anderen Bestimmungen unberührt, bleiben jedoch in vollem Umfang in Kraft und wirksam. Sollte sich herausstellen, dass die Nichtwerbebestimmung nicht zumutbar oder ungültig ist, werden diese Beschränkungen im maximal gültigen und durchsetzbaren Umfang durchgesetzt.

  13. Überleben. Alle Bestimmungen, die logischerweise die Beendigung dieser Vereinbarung überleben sollten, gelten auch nach Beendigung oder Ablauf dieser Vereinbarung.

  14. Verzicht. Das Versäumnis einer Partei, auf der strikten Einhaltung einer der Bestimmungen, Vereinbarungen und Bedingungen dieser Vereinbarung zu bestehen, gilt nicht als Verzicht auf diese Bestimmungen, Vereinbarungen und Bedingungen oder auf ähnliche Rechte oder Befugnisse aus dieser Vereinbarung zu einem späteren Zeitpunkt.

  15. Nachfolger und Beauftragte. Diese Vereinbarung ist für die Vertragsparteien und ihre jeweiligen Erben, gesetzlichen oder persönlichen Vertreter, Nachfolger und Beauftragten verbindlich und kommt diesen zugute.